FritzBox: Alles was du wissen musst

Eine FritzBox ist eine Serie von Gateway-Geräten der deutschen Firma AVM GmbH, dem führenden Hersteller von Breitbandgeräten im Land. Im Jahr 2010 hatte es einen Marktanteil von 68% aller Digital Subscriber Line (DSL) -Konsumgüter in Deutschland. Weitere Details zu Fritzbox-Versionen, -Funktionen und -Features finden Sie unter Fritzbox Help.

Fritzbox

Überprüfen Sie die anderen FritzBox-Router, bevor Sie fortfahren: Fritz 7590, Fritz 7490, Fritz 7360, Fritz 7390, Fritz 7412, Fritz 7560, Fritz 6490, Fritz 7430.

Passwortschutz

Der ultimative Schutz der Benutzeroberfläche Ihrer FritzBox vor unbefugtem Zugriff erfolgt durch ein Passwort. Sie können Ihr Passwort zurücksetzen, indem Sie die Werkseinstellungen der FritzBox laden. Melden Sie sich an und legen Sie ein neues Kennwort fest, indem Sie über das Heimnetzwerk auf die Benutzeroberfläche zugreifen. Die folgenden Richtlinien helfen Ihnen beim Zurücksetzen Ihres Passworts.

  1. Öffnen Sie die FritzBox-Benutzeroberfläche
  2. Wählen Sie das “Passwort vergessen”
  3. Sie erhalten eine E-Mail an die Adresse, unter der Sie das Zurücksetzen Ihres Passworts angefordert haben. Wenn Sie dies nicht tun, überprüfen Sie Ihren Spam-Ordner.
  4. Befolgen Sie die Angaben in der E-Mail, um ein neues Passwort festzulegen

Einloggen und neu konfigurieren

Wenn Sie keine E-Mail mit einem Link zum Konfigurieren der Fritz Box erhalten, können Sie die Benutzeroberfläche öffnen und manuell ausführen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Vorgang

  1. Trennen Sie die FritzBox von der Stromquelle
  2. Öffnen Sie nach 10 Minuten die FritzBox-Benutzeroberfläche
  3. Wenn die FritzBox auf die Werkseinstellungen eingestellt ist, müssen Sie ein Passwort festlegen, registrieren und dann “Weiter” auswählen.
  4. Die Internetverbindung sollte automatisch starten. Wenn nicht, klicken Sie auf Assistenten und dann auf Internetverbindung
  5. Wählen Sie im Dropdown-Menü Ihren Internetanbieter aus. Wenn es nicht sichtbar ist, klicken Sie auf weitere Internetdienstanbieter, dann auf “Weiter” und befolgen Sie die Richtlinien für die Eingabeaufforderung

So öffnen Sie die Benutzeroberfläche

Sie können die Benutzeroberfläche Ihrer FritzBox von einem Computer, Smartphone oder Tablet aus über die Homepage der fritz box öffnen. Von dort aus können Sie die FritzBox-Funktionen zu Produkt, Zugang und Verbindung in der Benutzeroberfläche konfigurieren.

fritzbox1

Um die Benutzeroberfläche zu öffnen, müssen Sie weder die FritzBox einrichten noch über einen Internetzugang verfügen. Sie können jederzeit die Notfall-ID 169.254.1.1 verwenden, um auf die FritzBox zuzugreifen. Sie können die Benutzeroberfläche nicht über den Gastzugriff aufrufen, Sie können sich jedoch als Administrator anmelden. Achten Sie auch darauf, die richtige Adresse zu codieren, da ein Fehler in der Adresse zu unnötigen Seiten führen kann. Beispielsweise kann der Browser das Web durchsuchen, anstatt die Benutzeroberfläche zu öffnen.

Einrichten des drahtlosen Gastzugangs

Der kabellose Gastzugang der FritzBox bietet Ihren Gästen einen separaten Internetzugang. Alle Gastgeräte greifen auf ein anderes Netzwerk zu, sodass sie nicht auf das Heimnetzwerk zugreifen können. Die FritzBox hat ein zusätzliches WIFI mit separaten Sicherheitseinstellungen und Captive Portal. Sie können einen verschlüsselten oder unverschlüsselten Gastzugang anbieten.

Um den privaten drahtlosen Gastzugang zu verwenden, benötigen Sie eine Kennwortmethode WPA2. Um einen öffentlichen WLAN-Hotspot zu verwenden, benötigen Sie kein Passwort. Mit anderen Worten, die Datenübertragung in einem offenen Hotspot hat keine „Verschlüsselung“ und ist in Cafés oder Büros üblich.

Anforderungen und Einschränkungen für den Gastzugang

Gastzugang ist ein privater Hotspot von fritz box wireless mit individuellen Sicherheitseinstellungen. Wenn Sie den Gastzugriff aktivieren, müssen Sie Ihre Sicherheitsdetails nicht an Dritte weitergeben, da die Gastgeräte von Ihrem Netzwerk isoliert sind. Außerdem können Sie Ihren Gästen die Nutzungsbedingungen mitteilen, bevor Sie ihnen den Internetzugang gewähren, und sicherstellen, dass die folgenden Anforderungen erfüllt sind.

  • Stellen Sie immer sicher, dass Sie den drahtlosen Internetzugang der FritzBox aktivieren
  • Gastnetzwerkgeräte sind so konfiguriert, dass IP-Einstellungen automatisch über DHCP abgerufen werden
  • In der Betriebsart “Bestehende Verbindung über WLAN” können Sie keinen Gastzugang einrichten.
  • Wenn Ihre FritzBox eine bestehende Verbindung eines anderen Routers verwendet, können Sie keinen Gastzugriff haben
  • Einige Funktionen wie IPTV-Wiedergabe und andere FritzBox-Funktionen sind bei Verwendung des Gastzugangs nicht möglich
  • Die Einstellungen der FritzBox stellen die Internetverbindung her

Gastzugang konfigurieren

  1. Wählen Sie in der FritzBox-Benutzeroberfläche WLAN aus
  2. Tippen Sie im WLAN auf Gastzugang.
  3. Gastzugang aktivieren
  4. Geben Sie als Namen für den drahtlosen Gastzugriff (SSID) den Namen ein, den Ihre Besucher sehen sollen, wenn sie nach verfügbaren Netzwerken suchen
  5. Geben Sie im Netzwerk ein Kennwort mit 8 bis 63 Zeichen ein. Variieren Sie Ziffern, Buchstaben und andere Zeichen in Groß- und Kleinbuchstaben. Wenn Sie Ihrem Gast jedoch einen Internetzugang ohne Passwort anbieten möchten:
    • Aktivieren Sie den öffentlichen WLAN-Hotspot
    • Geben Sie als Namen SSID den Namen ein, den Ihre Gäste sehen, wenn sie nach drahtlosen Netzwerken suchen
    • Klicken Sie zum Abschluss auf “Übernehmen”, um diese Einstellungen zu speichern

Regeln Sie die Internetnutzung für den Gastzugang

Jeder im Gastnetzwerk hat eingeschränkten Zugriff. Alle Geräte in Ihrem Heimnetzwerk und der Gastzugang teilen sich die gleiche Bandbreite Ihrer Internetverbindung. Sie können jedoch die verfügbare Bandbreite für Gäste einschränken. Außerdem können Sie die Internetnutzung für das Gastnetzwerk auf bestimmte Zeiten beschränken oder sogar den Zugriff auf bestimmte Websites blockieren. 

  • Wählen Sie in der FritzBox-Benutzeroberfläche das “Internet” aus.
  • Tippen Sie im Internetmenü auf “Filter”
  • Wählen Sie die Registerkarte “Zugangsprofil” und dann die Schaltfläche “Bearbeiten”, die durch einen Stift für das Gastprofil symbolisiert wird
  • Klicken Sie auf “Eingeschränkt” und auf den “Zeitraum”, den Sie einschränken möchten
  • Wählen Sie die Schaltfläche „Internetnutzung gesperrt“ und ziehen Sie die linke Maustaste über den Stundenplan, um zu markieren, wann das Internet nicht verfügbar sein sollte
  • Um Websites zu blockieren, klicken Sie, um “Websites filtern” und “Websites blockieren” (Blacklist) zu aktivieren.

Erlauben Sie auf der Registerkarte “Listen” im Menü “Internet> Filter”, Ihre schwarze Liste zu bearbeiten. Es gibt über 500 Webadressen, bei denen Sie sicherstellen müssen, dass sie durch ein Leerzeichen getrennt sind. Klicken Sie dann auf „OK“, um das Profil zu speichern

Lesen Sie, was in der Fritz Box-Hilfe neu ist

FAQ

Was ist Fritzbox?

Fritzbox ist ein Gerät, das das Internet über einen Kabeldienst versorgt, und Sie benötigen einen Kabelrouter. Es ist ein Produkt des führenden Herstellers von Breitbandgeräten, AVM, mit Sitz in Berlin.

Wie verbinde ich mich mit der Fritzbox? 

1. Starten Sie Windows und klicken Sie auf Einstellungen
2. Tippen Sie im Einstellungsmenü auf Netzwerk und Internet und dann auf WIFI
3. Eine Liste wird angezeigt, aus der Sie nach verfügbaren Verbindungen suchen sollten. Klicken Sie auf den Namen der SSID Ihres FritBox-WLANs, um eine Verbindung herzustellen.

Wie melde ich mich bei der Fritzbox an?

Geben Sie in Ihrem Browser, z. B. Chrome oder Edge, diese Nummer192.168.178.1 in die Suchleiste ein und geben Sie dann ein (die so genannte IP-Adresse).

Wie setze ich die Fritzbox zurück?

Trennen Sie die Fritz Box von der Stromquelle und lassen Sie sie etwa 10 Minuten lang ruhen. Öffnen Sie dann die Benutzeroberfläche und drücken Sie auf “Passwort vergessen”. Sie haben mehrere Optionen, können jedoch die Werkseinstellungen wiederherstellen. Öffnen Sie anschließend die Benutzeroberfläche der Fritzbox und setzen Sie sie wie gewünscht zurück.

Fazit

Es gibt eine Vielzahl von FritzBox-Routern; Fritz 7590, Fritz 7490, Fritz 7360, Fritz 7390, Fritz 7412, Fritz 7560, Fritz 6490, Fritz 7430 unter anderem. Und wenn Sie keinen besitzen, ist es an der Zeit. Wenn nicht, machen Sie den Schritt zum eigenen und genießen Sie die Internet-Abdeckung von zu Hause oder im Büro aus ohne Unterbrechungen. Sie können Ihren Besuchern auch das Internet über ein anderes Portal in Ihrem Heimnetzwerk ermöglichen. Sie haben die ultimative Kontrolle über die Zeit, in der Gäste auf Ihr System zugreifen können, über die Bandbreite, auf die sie zugreifen können, und über die Zeit, um es zu nutzen. Das klingt bequem. Vielen Dank, dass Sie diesen Beitrag gelesen haben, und alle Fragen sind im Kommentarfeld unten willkommen.

Ein Gedanke zu „FritzBox: Alles was du wissen musst“

Schreibe einen Kommentar